Mein Leben mit zwei Räder Vortsezung 5.6


by mjundt

Beiträge: 0

Registriert: Do 1. Jan 1970, 00:00

Beitrag Mi 10. Feb 2010, 17:24

So, zerst mal Danke, dass ich mal auf den Kloo durfte und mir ein "neues Bier holen durfte



Weiter gehts, Stichwort Panascheh

Ein k-ut schmeckendes Gesöff, ähnlich unseren "Bycikeldriver", mit dem Nachteil, dass es Dir bis zu einer Erkennung der Wirkung, den K-eldbeutel auszieht

Dies zur Beruhigung der 0 Promille Fahrer (womit Ihr RECHT habt ).

Wir waren aber "Born to be wild" und fühlten uns an keine Gesetze gebunden (nur das Gesetz meiner Mutti, denn die verlangte den täglichen Tel. Anruf )

Wir kümmerten uns aber nicht darum, denn wir waren "die wilden Kerle", wurden aber erst später Erfunden .

Irgenwann kamen wir in Reichweite der Autobahn, und wer mal im Hochsommer in Südfrankelreisch unterwegs war, der kann in etwa nachvollziehen wie ich in meiner Lederfranzeljacke und Lederschnürjeans schwitzte .

Also LT mäßig umgezogen (war in nem Kreisverkehr auf der Insel)

Nun weis ich, warum Umkleidekabinen nen Vorhang haben

Nun also in T-Shird und Lochjeans weiter nach Spananien

Die Kreiselverkehre vor der Autobahn liesen mich glauben ich fahre die Olympischen Ringe ab,

Hat abgesehen von den Franzosen aber Spass gemacht

Nach kurzweiliger, aber langen Suche, fanden wir die Autobahn und rollten mit gemächlichen 130 km's unserem Ziel entgegen

Checkpoint Charly (Grenze Span/Frank) erreichten wir ohne Aufsehen und nutzten dort unsere "liebgewortenen französischen Franken in harte Peseten zu tauschen

Tauschen stellte ich mir immer anders vor

Du grigst das und ich grieg das, so stellte ich mir Tauschen vor

Da war anders: Mein gegenüber bestimmte was er wollte und auch was ich griegte = Scheiß Spiel

Ok, Mallgrad und das Hotel warten, keine Zeit für Disskusionen, aber zum Abschied von dem Halsabschneider noch ein (ich hoffe ich darf) "Arschloch" auf den Lippen, brausten wir davon (man ist ne LT schnell auf 100 )

Die wetere Srecke fürte noch so ca. 150 km's über die Autobahn und wäre weiter nich erwähnenswert, wenn mir nicht auf einmal 1000 Armeisen wärend der Fahrt über den linken Unterarm gekrabbelt wären

Immer mal die Viehcher weg gewicht ohne hinzusehen und weiter

An der Abfahrt "Lored de Mare" wuste ich dann was mir über den linken Unterarm gegrabbelt ist

Datt war die mitwandernde Sonne

Ich hatte einen Sonnenbrand erster Kajüte, der Apoteker später sprach vom Verbrennung zweiten >Grades .

Aber ich war Jung, ich war wild, ich war "on the road again", ich hatte scheiß Schmerzen

Mein Strassenbauer meinte trocken, das in Russland die Ranger sich zur dessinfektion auf die Wunde gepinkelt hätten

Ich bin nicht in Russland und ich bin auch kein Ranger

Ich will ins Hotel

Na ja, die restlichen 20 km's verbrachte ich damit, den linken Arm, wann immer möglich, in den kühlenden Fahrtwind zu halten.

Datt is bei ner vollgepackten LT mit 40 Liter Tankrucksack, gar nicht so einfach, ohne auf die Gegenfahrbahn zu kommen

Irgendwie klappte es

Wir kamen AN, wir hatten die Straßen besiegt



Im nächsten Teil: Ankunft im Hotel



Beiträge: 0

Registriert: Do 1. Jan 1970, 00:00

Beitrag Mi 10. Feb 2010, 18:02

Ich will mehr.

Ich gebe dir auch ein bis? Pils aus

Beiträge: 0

Registriert: Do 1. Jan 1970, 00:00

Beitrag Mi 10. Feb 2010, 18:33

kutscher007:
Ich will mehr.

Ich gebe dir auch ein bis? Pils aus





Dafür würde ich sogar Bier kaufen gehn *lächel

Beiträge: 0

Registriert: Do 1. Jan 1970, 00:00

Beitrag Mi 10. Feb 2010, 18:36

Beiträge: 0

Registriert: Do 1. Jan 1970, 00:00

Beitrag Mi 10. Feb 2010, 20:19

hoechst:




Angebot Dankend angenommen



Ralf, darf ich beim nächsten persönlichen Treffen darauf zurück kommen


Zurück zu flyingbrick - Das Forum-Archiv



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de