Mein Leben mit zwei Rädern Teil 5.3


by mjundt

Beiträge: 0

Registriert: Do 1. Jan 1970, 00:00

Beitrag Mo 8. Feb 2010, 18:10

So, wo war ich stehen geblieben



Ach ja, die Adech



Ja, von der Autobahn runter, nächster Ort, und erst mal nach nem Laden suchend der Mineralwasser verkauft

Ne, nix Hopfenkaltschale, bei der Hitze um ca. 15:30 NUR Mineralwasser

Das da die Läden erst so gegen 16:00 Uhr wieder öffnen, ja da haben wir nicht gedacht

Also Durstig weiter richtung le Point Darc

Ich kam dann irgenwie auf die Idee, daß man die Adech-Strasse doch nicht mit vollgepacktem Motorrad fahren sollte

So wegen gewicht, Spass usw.

Also suchten wir auf der Karte (ne, Navie war damals noch was für Astronauten ) ne Alternativroute

Die fanden wir auch, nur die Führte uns in's OUTBACK

Wer jemals an der Adech war, und in dem Geländestreifen Touren unternommen hat, der weis wovon ich schreibe

Wenn man die Adech-Schluchten-Plato-Straße befährt, dann ist an jeder Straßenecke was los. Sei es Aussichtsplattformen, Parkbuchten die zum Rast einladen oder Ähnliches

Fährt man aber Nördlich um die Ardech ne Point Dark, dann durchfährt man das Nowhere, das Outback, kurz MONDLANDSCHAFT

Egal, wir fanden Point Darc, nur wir bogen an der Strassenkreutzung falsch ab.

Statt in Richtung Ardech, da bogen wir in die andere Richtung ab

Da gab es zwar auch Campingplätze, aber der Unterschied von Campingplatz zu Campingplatz der wurde und erst am nächsten Tag bei unserer ersten Ardechtour bewust.

Auf unserem Campingplatz angekommen, da wurden wir erstmal in sowas wie VW-Iltis (sah genauso aus und stank auch so ) über den Campground gefahren

Das nannte sich Orientierung, so sähe man den für sich besten Platz

Im nachhinein erinnere ich mich an einen Haufen GAFFER, die wohl noch nie im Leben einen Motorradfahrer gesehen haben

Nun, zur Ehrenrettung unseres Fahres muß an dieser Stelle angemerkt werden, dass wir auch nicht wie "normale" Urlauber aussahen . Wir sahen eben wie "Born to be wild" aus

Es war schon irgendwie ok, zumindest hatte der Platz ne Bar, was uns die Frage nach Kühlmoglichkeiten für Bier ersparte

Irgendwie hatte ich das empfinden, das uns diese frage eine Menge an Ärger ersparte

Als wir aber die Öffnungszeiten der bar erfahren hatten, da mußte sich der Platzwart auf eine menge Ärger einstellen

Wir hatten unsere Gründe (siehe Junggeselle und Born to be wild )



Wir richteten uns dann letztendlich mit meinem 40.- DM 3Personen Aldi-Zelt Häuslich auf einem verträumten Platz ein (so Dachten wir).



Kaum Zelt aufgebaut, ermannte und ein unsäglicher Durst nach, ja nach was den wohl

Über 12 Std. ohne Gerstensaft, das hält doch kein "wilder" aus

Wir stürmten in der uns eigenen Art die Bar und traten geräuchlos an den Tresen

Uno grande Birra ala sina porvarvore

Italienisch schien dort keiner zu sprechen, Scheibenkleister auch

Mit Händen formte mein Kumpel einen "Schoppen" in die Luft und ich räuspelte etwas von Bier

Bier und Bier auf Franzözisch muß irgendwie denselben melodischen Umlaut haben

Auf einmal standen zwei, man höre und staune, 0,66 l Schoppen, voll mit herzigem Hopfensaft vor uns . Mann braucht nicht zu erwähnen, das wir in dieser Situation Trinken und Bestellen konnten, ohne das Glas absetzen zu müssen

Nun. auch der Durst ging zur Neige und wir bestimmten später nochmals wieder zukommen

Wir wollten uns nun an unserem neuerrichteten 3 Mann Eigenheim ergötzen und mal checken was hier so abgeht (siehe Junggeselle

Als wir so unserem Zelt entgegenschlenderten, fuhr in dem stinkenden Iltis unser Beuteschema vorbei (merke Junggesellenurlaub ).

Die jagtinstinkte waren geweckt (zumindest bei mir, meinen Kumpel den Neandertaler musste ich noch überzeugen)



Plan A war extrem coole Anmache , Plan B war "panikartiger Rückzug .



Wir endschieden uns an diesem Abend für Plan B



Langsam wirds spannend, gell

Was dies alles mit "Sonnenaufgang in der Adech zutun hat,

das werdet Ihr in der Fortsetzung 5.4 erfahren



K-ute N8

Beiträge: 0

Registriert: Do 1. Jan 1970, 00:00

Beitrag Mo 8. Feb 2010, 18:43

Ihr hattet zum Glück ja noch ein Plan.



Weiter !!

Beiträge: 0

Registriert: Do 1. Jan 1970, 00:00

Beitrag Mo 8. Feb 2010, 19:20

Mit vollem Bauch und nem Gläschen weißen Glühwein les ich wieder aufmerksam mit *lächel

Beiträge: 0

Registriert: Do 1. Jan 1970, 00:00

Beitrag Mo 8. Feb 2010, 19:36



weiter, weiter...!! bütte, bütte.



also, Du warst stehengeblieben bei : "Sonnenaufgang"...

setz einfach ein bei : "Ich war sechzehn und Sie einunddreissig"

Beiträge: 0

Registriert: Do 1. Jan 1970, 00:00

Beitrag Mo 8. Feb 2010, 19:40

...zwei Junggesellen im Zelturlaub und Mädels auf dem Platz... da muß ich mir heute noch einiges von meinem alten Kumpel anhören...

Beiträge: 0

Registriert: Do 1. Jan 1970, 00:00

Beitrag Mo 8. Feb 2010, 20:25

Hömma Peter, hallo Sandy, Gruss an Nina und einen Pastis bitte.



Vor etwa 8 Monaten geisterte durch dieses Forum die Geschichte " Eine Woche im Bikerhotel " - geschrieben von Kuhjote aus dem GS_Forum - und erfreute viele Kollegen. 52 Kapitel sind zu schlagen



Anfangs dacht ich, was will er denn ?



Jetzt, nach Kapitel 5./Flasche 1-4 muss ich mit erfreutem Erstaunen feststellen, dass da eine Geschichte heranreift, die ihresgleichen sucht. Bitte Bitte Bitte ändere keinesfalls deinen Stil und verberge NIE deine sprachliche Herkunft.



Und später mal verschieben wir diese Kapitel in die Rubrik " Reisen mit Sandy " .

Beiträge: 0

Registriert: Do 1. Jan 1970, 00:00

Beitrag Mo 8. Feb 2010, 20:49

Danke für die Anerkennung, Ralf



"Eine Woche im Bikehotel" war für mich stellenweise schön zu lesen, aber nicht "mein Leben".

Ich bin Literarisch nich gebildet, meine Rechtschreibung läst zu wünschen übrig, aber die Geschichten sind von mir und den darin vorkommenden Personen erlebt und autendisch



Ich schreibe dies NUR, weil ich finde, das dieses Forum in der hier vorhanden Art verdient hat was "zum Lesen" zu bieten.



Darum der "Pausenclown", auch wenn mir nicht danach ist



Was Ihr mit diesen Beiträgen macht, wenn dieses Forum nicht mehr ist, ist mir egal.



Erst dann, werde ich für mich endscheiden wo*s für mich weitergeht.



Nicht böse sein, mir geht die Sache nur sehr nahe.

Und das hat nix mit den einzelnen von euch/uns zu tun, sondern ganz alleine mit mir.



K-ute N8


Zurück zu flyingbrick - Das Forum-Archiv



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de